Absicherung im Todesfall

So schützen Sie Ihre Liebsten

Zum Beispiel 250.000 € Absicherung für nur 8,46 € Beitrag.

Erbschaftssteuer Risiko­lebens­ver­si­che­rung

Erbschaftsteuer: Finanzielle Absicherung im Todesfall durch eine Risiko­lebens­ver­si­che­rung

Ein familiärer Todesfall und insbesondere der eines Partners ist ein tiefer Einschnitt in das bisherige Leben. Handeln fällt in dieser Situation schwer und konzentriert sich im Wesentlichen auf die Vorbereitung der Trauerfeierlichkeiten. In dieser schmerzerfüllten Situation denkt niemand an das Finanzamt oder gar an die zu zahlende Erbschaftsteuer im Todesfall. Um sich vor einem finanziellen Kollaps zu schützen, sollte man rechtzeitig an die Absicherung im Todesfall und vor allem an die zu zahlende Erbschaftsteuer im Todesfall denken.

Erbschaftsteuer im Todesfall - wie das Finanzamt vom Todesfall erfährt

Nicht nur Banken und Kreditinstitute sind dazu verpflichtet den Tod eines Kunden beim örtlichen Finanzamt zu melden. Das gilt gleichermaßen für Behörden, Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men, Amtsgerichte und Notare, sodass kein Weg an der Erbschaftsteuer im Todesfall vorbeiführt. Eine Vielzahl von Vermögenswerten, die möglicherweise für die Absicherung im Todesfall gedacht waren, unterliegen der Erbschaftsteuer im Todesfall. Dazu gehören unter anderem Kontoguthaben, Spareinlagen, ausgezahlte Versicherungspolicen, Bestände von Wertpapierdepots nebst aufgelaufener Zinsen.

Warum die Absicherung im Todesfall in Verbindung mit der Erbschaftsteuer so wichtig ist

Gerade die Erbschaftsteuer im Todesfall kann ein enormes finanzielles Loch in den Finanzhaushalt
des verbleibenden Ehepartners, Lebenspartners oder Partners reißen. Dies gilt umso mehr, wenn der Verstorbene der Allein- oder Hauptverdiener innerhalb des Familienverbundes war. Kostengünstigen Schutz für die Absicherung im Todesfall bietet die Risiko­lebens­ver­si­che­rung, mit deren Auszahlungssumme anfallende Kosten beispielsweise für die Beerdigung oder auch für die anfallende Erbschaftssteuer gedeckt werden können. Zur Absicherung im Todesfall im Rahmen einer Risiko­lebens­ver­si­che­rung können auch die Absicherung einer Hypothek, eines Baudarlehens oder eines Konsumentenkredites gehören.

Welche Leistungen und Arten es für die Absicherung im Todesfall gibt, lässt sich für den Verbraucher nicht immer ohne weiteres auf den ersten Blick erkennen. Deshalb lohnt sich ein vertrauliches Gespräch mit einem kompetenten Berater, der die Feinheiten der Absicherung im Todesfall kennt. Er informiert Sie auch über die Gefahren zu geringer oder pauschalisierter Versicherungssummen sowie über Freibeträge im Erbfall. Vereinbaren Sie noch heute einen persönlichen Gesprächstermin!

 

Das sollten Sie zur Risiko­lebens­ver­si­che­rung unbedingt wissen!

Verfasser: Michael Knobloch

Erbschaftssteuer Risikolebensversicherung

 


Newsletter

Bestellen Sie jetzt den gratis Newsletter und Sie erhalten regelmäßige News von unseren Experten rund um das Thema Todesfallabsicherung.

Wir mögen Spam genau so wenig wie Sie, Ihre E-Mail-Adresse ist bei uns sicher und Sie erhalten nichts weiter als unseren Newsletter. Hier bestellen

Todesfallabsicherung Newsletter

Fordern Sie jetzt Ihr persönliches Angebot an. Kostenlos und unverbindlich.
Oder vereinbaren Sie doch einfach einen Online-Beratungstermin mit einem unserer Experten.

Risikolebensversicherung - Jetzt gratis Angebot anfordernRisikolebensversicherung - Jetzt Online-Beratung vereinbaren


 
Schließen
loading

Video wird geladen...